Synthetische Fasern - Fluch und Segen?

Synthetische Fasern – Fluch und Segen?

Als Teil einer guten Kombination mit der Passform von Schuhen sorgen die passenden Socken für Wärme, Komfort und Leistung von Wander-, Lauf-, Ski- und Snowboardschuhen. Doch um diese Anforderungen erfüllen zu können, muss auch das Material der Socken stimmen. Genau hier scheiden sich die Geister: Können synthetische Fasern genauso gut oder sogar besser sein als Baumwolle? Wir klären auf.

Zahlreiche Faktoren geben Aufschluss darüber, ob sich ein Material zur Herstellung von Socken eignet. So ist die Kontrolle des Feuchtigkeitsmanagements beispielsweise einer der Hauptfaktoren für gesunde Füße in Socken während sportlicher Aktivitäten. Das Feuchtigkeitsmanagement beinhaltet den Abtransport von Schweiß von den Füßen sowie die Regulierung der Feuchtigkeit in der Luft. Ziel ist es, die Füße stets trocken zu halten. Sobald die Füße nass sind, kann es zu unangenehmen Empfindungen und letztendlich auch Erkrankungen kommen.

Tipp: Um die Feuchtigkeitskontrolle zu unterstützen und Ihre Füße optimal warm zu halten, sollten Sie insbesondere für Outdoor-Aktivitäten spezielle Socken aus Mischmaterialien tragen. Vermeiden Sie das Tragen von Socken aus 100 % Baumwolle beim Wandern, Trampen, Spazierengehen, Radfahren, Skifahren und Snowboarden. Baumwolle saugt Wasser auf und hält es wie ein Schwamm, was zu unangenehmen nassen Füßen und Blasenbildung führt. Alternativ ist ein anderes natürliches Material wie Merinowolle eine gute Wahl für Socken bei Aktivitäten, da sie Feuchtigkeit, Körpergeruch und Temperatur besser als alle anderen Stoffe, sowohl künstlich als auch natürlich, ableiten.

Vorteile von Sportsocken aus speziellen Materialmischungen

Der Hauptvorteil beim Kauf einer sportart-spezifischen Socke ist die Passform. Aktivitätsspezifische Socken, die zum Wandern, Skifahren oder Snowboarden konzipiert wurden, wurden im Hinblick darauf entwickelt, dass sie Halt und einen festen Sitz gewährleisten, so dass die Socke nicht in Ihrem Wander- oder Skischuh verrutscht. Dies führt zu weniger Blasenbildung und mehr Komfort für Ihre Füße.

Den Rest besorgt das verarbeitete Material. Viele Hersteller setzen insbesondere für den Sportbereich auf moderne Materialmischungen, die hohen Tragekomfort mit besten Trocknungseigenschaften verbinden.

Merino vs. Synthetikmaterial

Am Beispiel Merinowolle wollen wir im Folgenden aufzeigen, wie sich die Vor- und Nachteile einer natürlichen Faser gegenüber Synthetikmaterial verhalten:

  • Synthetikmaterial ist leichter, billiger, haltbarer, trocknet schneller und bietet eine gute Wärme- und Geruchskontrolle.
  • Merinowolle ist im Allgemeinen komfortabler, bietet eine hervorragende Geruchskontrolle und ist natürlich atmungsaktiv.
  • Merinowolle ist recyclebar, während die synthetischen Produkte ein Nebenprodukt von Öl sind.
  • Wolle ist schwer entflammbar, während Polyester jeder Art leicht entflammbar ist.

Wie man sieht, gibt es verschiedene Vor- und Nachteile, die jeweils für eine bestimmte Materialart sprechen. Zusammenfassend kann man sagen, dass Naturmaterialien wie etwa Merinowolle wärmer und von Natur aus atmungsaktiver als die meisten Synthetiksocken ist. Zudem wirkt sie antibakteriell und damit geruchshemmend. Synthetik dagegen ist billiger, trocknet ca. 50 % schneller als Wolle und hat ein besseres Wärme-Gewichtsverhältnis, obwohl es sich im nassen Zustand kühler anfühlt, weil der Stoff leichter und luftdurchlässiger ist.

Naturfasern dagegen brauchen länger, um sich nass anzufühlen, weil sie die Feuchtigkeit im Inneren der Faser auf natürliche Weise absorbieren, während Feuchtigkeit auf synthetischen Fasern über sie hinweg läuft. Daher werden die meisten synthetischen Materialien speziell behandelt, um sicherzustellen, dass sie die Feuchtigkeit bestmöglich abtransportieren.

Fazit

Es kommt also immer darauf an, wo am Körper und für welchen Zweck die jeweilige Bekleidung getragen wird. Moderne Kunstfasern leisten viel und sind auf den individuellen Einsatzzweck hin perfektioniert. Somit spricht in den meisten Fällen nichts gegen Socken aus Kunstfaser – in einigen Fällen ist eine natürliche Faser jedoch immer noch die bessere Wahl.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.